Datei “Gewalttäter Sport” abschaffen

allgemein

Hallo Hansafans,

in den letzten Tagen berichteten verschiedene Medien über die Antwort des Bundesinnenministeriums auf die schriftliche Anfrage einer Bundestagsabgeordneten, wie viele Personen in der Datei “Gewalttäter Sport” aktuell gespeichert und wie viele Neu-Einspeicherungen in den vergangenen 27 Monaten hinzugekommen seien. Nachdem diese mittlerweile öffentlich einsehbar ist, möchten auch wir uns dazu äußern. Der besagten Antwort der Bundesregierung vom 11. Januar 2021 kann im Wesentlichen entnommen werden, dass seit dem ersten sogenannten “Lockdown” im Zuge der die Welt in Atem haltenden Corona-Pandemie genau 1.056 Personen neu registriert worden seien. Insgesamt seien aktuell 7...

weiterlesen...

Pressespiegel

presse

rot-schwarze-hilfe.de: Unschuldig im Visier von polizeilichen Ermittlungen nach Telefonanruf
rechtshilfe-chemie.de: Pressemitteilung des Rechtshilfekollektiv Chemie Leipzig e.V.
tagesschau.de: Daten von Staatsanwaltschaften – Falsche Angaben zum „Staatstrojaner“
netzpolitik.org: Automatisierte Einlasssysteme – Vermessung auf dem Weg ins Fußballstadion
faszination-fankurve.de: „Das ist absurd!“ – 1.000 neue Einträge in Datei „Gewalttäter Sport“

weiterlesen...

Graffiti und die Weltfremdheit des Autoverleihens über zwei Ecken

faelle

Hallo Hansafans,

vor einiger Zeit entstand an einer alten Scheune in einem Dorf ein Graffiti mit Hansa-Bezug. Die Polizei konnte am Ort des Geschehens keine verdächtigen Personen ausfindig machen. Jedoch entdeckte sie ein in der Nähe stehendes Auto, in dem sich Spraydosen und zwei Schablonen befanden und beschlagnahmte es.

Die Mutter von BWRH-Mitglied Fridolin Franzosendorsch, der das Auto gehörte, rief wenig später bei der Polizei an und fragte danach, da sie darauf angewiesen war. Als Antwort bekam sie zu hören, dass sie ihren Sohn fragen solle und er ihr Auskunft geben könne. Weiter erklärte man ihr nur, dass es in Verbindung mit einer Straftat gebracht werde. Später fand sie eigenständig heraus, wohin es abgeschleppt worden war und rief noch mal bei der Polizei an...

weiterlesen...

Sogenannte Sicherheit – Kritik am neuen Sicherheits- und Ordnungsgesetz

Hallo Hansafans,

das Bündnis „Sogenannte Sicherheit“ hat vor geraumer Zeit ein Informations- und Kritikvideo zum Sicherheits- und Ordnungsgesetz Mecklenburg-Vorpommern veröffentlicht, welches wir Euch selbstverständlich nicht vorenthalten möchten.

Eure Blau-Weiß-Rote Hilfe Rostock

weiterlesen...

Pressespiegel

presse

sueddeutsche.de: Polizei nutzt Corona-Gästelisten für Ermittlungen

Hallo Hansafans,

kürzlich veröffentlichten DFB und DFL einen Leitfaden zur Rückkehr zu Fußballspielen mit Zuschauern in der neuen Saison. Darin ist unter anderem vorgesehen, dass jede Person, die eine Eintrittskarte erwirbt, Namen, Adresse und etwa Telefonnummer oder E-Mailadresse als Kontaktmöglichkeit hinterlegen müsse.

Warum dies ohne rechtsverbindliche Zusicherungen, dass derlei Daten nicht zweckentfremdet werden, keine Option ist, zeigt sich nicht zuletzt am Verhalten der Polizei in Bayern oder Hamburg. So bedient man sich dort laut Medienberichten ungefragt an Gästelisten von Restaurants oder Cafés, um mögliche Zeugen zur Aufklärung von Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten in der jeweiligen Nähe heranzuzieh...

weiterlesen...

Hansafan Pierre mundtot gemacht

allgemein

Hallo Hansafans,

wir erinnern uns an unser letztes mit Zuschauern ausgetragenes Auswärtsspiel bei Preußen Münster an einem regnerischen Montagabend Anfang März 2020.

Kurz zuvor war den Fans von Borussia Dortmund vom Sportgericht des Deutschen Fußballbundes das Begleiten ihrer Mannschaft nach Hoffenheim in den nächsten beiden Spielzeiten verboten worden. Sie hatten Dietmar Hopp bei vergangenen Spielen in Sinsheim als Symbol des überkommerzialisierten Fußballs auf Spruchbändern und Transparenten wiederholt persönlich kritisiert. Was auf diese kollektive Einschränkung der im Grundgesetz verankerten freien Meinungsäußerung durch den DFB folgte, waren Proteste von Fußballfans in nahezu allen deutschen Fußballstadien von der 1. bis zu den Amateurligen...

weiterlesen...

Update SOG-MV – neues Polizeigesetz auch in Mecklenburg-Vorpommern verabschiedet

NeinZumSOG

Hallo Hansafans,

zuletzt hatten wir darüber informiert, dass die Novelle des Sicherheits- und Ordnungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern (SOG-MV) doch noch nicht im Januar 2020 verabschiedet wird, wie lange kolportiert worden war. Am 11. März 2020 war es jedoch soweit und der Landtag in Schwerin verabschiedete das überarbeitete Polizeigesetz. Seit dem 05. Juni 2020 ist es nunmehr auch in Kraft getreten.

Während in den vergangenen Monaten vor allem die Corona-Pandemie im Vordergrund stand, möchten wir uns nun zum neuen SOG äußern, nachdem sich die Lage dem Anschein nach wieder etwas normalisiert hat und auch wieder für andere Themen Platz ist.

Rückblickend betrachtet muss festgehalten werden, dass eine Vielzahl von Neuerungen im SOG, die aus unserer Sicht verfassungsrechtlich verankert...

weiterlesen...

Pressespiegel

presse

kicker.de: Zehn Jahre nach Sevilla: Freiheitsstrafe für BVB-Fan „gelöscht“
bdk.de: Presseerklärung – Parallelstrukturen und fehlende Konsequenz
rot-schwarze-hilfe.de: Eintrittskarte vorhanden, ohne Kontrolle ins Stadion – Hausfriedensbruch?
rot-schwarze-hilfe.de: Drei Aufkleber führen zu einer Gerichtsverhandlung – gibt es nicht? Gibt es doch – zumindest in Nürnberg!
rot-schwarze-hilfe.de: Ein Aufkleber = 3 ½ Monate Stadionverbot
schwarz-gelbe-hilfe.de: Über 4.000 km bis zum Freispruch

weiterlesen...

Mitgliedsbeiträge werden wieder eingezogen

allgemein

Hallo Hansafans,

wir hatten auf Grund der finanziellen Ungewissheiten, die jedem Mitglied möglicherweise durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie drohten, den Einzug der Mitgliedsbeiträge für einige Monate ausgesetzt. Wir hoffen, Ihr seid alle körperlich und finanziell gesund durch die Zeit gekommen. Ab diesem Monat (Juni 2020) ziehen wir wieder Eure Beiträge wie gewohnt zur Mitte des Monats ein. Für eine starke Solidargemeinschaft aller Hansafans!

Hanseatische Grüße,
Eure Blau-Weiß-Rote Hilfe Rostock

weiterlesen...

Coronavirus – BWRH setzt Einzug von Mitgliedsbeiträgen aus

allgemein

Hallo Hansafans,

vor dem Hintergrund der momentanen Lage rund um das sogenannte „Coronavirus“ und den damit einhergehenden Begleiterscheinungen setzen wir den monatlichen Einzug des Mitgliedsbeitrages für die Blau-Weiß-Rote Hilfe bis auf Weiteres aus.

In Anbetracht der Vielschichtigkeit unserer Mitgliedschaft sowie der weitreichenden wirtschaftlichen Folgen, die die gegenwärtige Situation sicher für Einzelne auch ganz individuell schwierig aussehen lässt, erscheint uns dies als eine wenngleich womöglich auch nur symbolische, aber dennoch sinnvolle Maßnahme. Diejenigen von Euch, die es sich finanziell leisten können und weiterhin ihren Mitgliedsbeitrag überweisen wollen, möchten wir bitten, dies freiwillig und eigenständig auf das auf unserer Internetseite befindliche Konto zu tun...

weiterlesen...