BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Eins

laufende

Hallo Hansafans,

am Morgen des 04.06. 2015 begann vor dem Landgericht Rostock der Prozess gegen ein BWRH-Mitglied.

Der Hansafan soll bei zwei Spielen seiner Mannschaft Steine auf behelmte Polizeieinheiten geworfen haben. Aus diesem Grund sitzt er seit seiner Festnahme am 16.12. 2014 in der JVA-Waldeck in Untersuchungshaft. Kurz vor Ablauf der Sechs-Monatsfrist, nach der in der Regel spätestens mit einer Verhandlung begonnen werden soll, wurde der erste Verhandlungstag terminiert.

Vor dem Landgericht wird gegen den Fußballfan wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit besonders schwerem Landfriedensbruch in mehreren Fällen verhandelt. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Angeklagten ursprünglich gar versuchten Totschlag vorgeworfen;  ein Vorwurf, den das Landgericht nicht zur Verhandlung zuließ. In der Ostseezeitung wurde der Pressesprecher des Landgerichtes dennoch kurz vor der Verhandlung zitiert, dass dem Angeklagten versuchter Totschlag vorgeworfen werden würde.

Es war ein kurzer erster Verhandlungstag. Die zahlreichen Besucher und Pressevertreter erschienen vergebens, da die Verhandlung schon zu Beginn ausgesetzt wurde.

Bereits am Dienstag vor der Verhandlung (02.06. 2015) stellte die Verteidigung einen Antrag auf Aussetzung. Das Gericht hatte versäumt, die Verteidigung innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist zu laden. Außerdem rügt die Verteidigung schon seit längerem, dass ihr nicht sämtliches für die Ermittlungen verwendetes Videomaterial zugänglich gemacht wird. Ein Identitätsgutachten zu der Frage, ob es sich bei dem Täter überhaupt um den Angeklagten handelt, liegt ebenfalls noch nicht vor. Zuletzt wurde sogar die Post zwischen dem Angeklagten und der Verteidigung geöffnet. Eine effektive Verteidigung und ein faires Verfahren ist unter diesen Umständen nicht gewährleistet.

Das Gericht hielt trotzdem am Verhandlungstermin fest. Erst heute zu Beginn der Verhandlung beschloss das Gericht dann doch, mit der Verhandlung nicht zu beginnen. Zuvor wurden aber noch die Zuschauer kontrolliert und deren Ausweise kopiert.

Der nächste Termin, an dem jetzt verhandelt werden soll, ist der 18.06. 2015.

C wie Kompetenz / C wie Zuständigkeit – Die BWRH kritisiert Äußerungen des Landesinnenministers Caffier

Eure Blau-Weiß-Rote Hilfe