Info Personalienfeststellungen Heimspiel Halle

sp_rueck

Hallo Hansafans,

viele, die nach dem Heimspiel unseres F.C. Hansa gegen Halle von der Einkesselung/ Personalienfeststellung durch die Polizei betroffen waren, haben wir bereits gesprochen. Trotzdem möchten wir nochmal kurz aufklären, was die Folgen sein können, was auf die Betroffenen möglicherweise zukommt und welche Rechte sie haben. Auch in der Hoffnung, diejenigen zu erreichen, die wir nicht sprechen konnten.
Alle Eingekesselten werden laut der Polizei des schweren Landfriedensbruchs an besagtem Nachmittag beschuldigt. Auf die Betroffenen wird wohl ein Strafverfahren zukommen. Wichtig ist, dass ihr die Ruhe bewahrt! Wenn ihr Post von der Polizei hierzu bekommt und eine Vorladung erhaltet, solltet ihr nicht hingehen...

weiterlesen...

Protokoll: Vorkommnisse Darmstadt 98 – Hansa Rostock

sp_rueck

Ohne Zwischenfälle kamen die Zugfahrer gegen 11:45 Uhr am Stadion am Böllenfalltor zum Auswärtsspiel unseres F.C. Hansa in Darmstadt an. Bis dahin war die Kommunikation mit der Polizei reibungslos. Nachdem die anderen Hansafans eingetroffen waren, enterte man entspannt den Block. Darmstadts Fanbetreuer befand sich seitdem bei seinen Rostocker Kollegen im Gästeblock.

weiterlesen...

Defensive Polizeistrategie in Chemnitz – Ein voller Erfolg

sp_rueck

Wer erinnert sich nicht an die Panikkampagnen der regionalen Presse im Vorfeld unseres Gastspiels in Sachsen in der letzten Saison? „2000 Hansa-Hools“ würden die Stadt in Schutt und Asche legen. Rette sich wer kann! Die Revolverblätter leisteten seinerzeit ganze Arbeit, steckten scheinbar auch die Polizei an und so wirkte deren Einsatz ziemlich chaotisch, unkoordiniert und eskalationsfördernd.
 
Dass es auch anders geht, haben wir am letzten Wochenende gesehen. Der Einsatzleiter bewies Courage und entschied sich für eine sehr defensive Strategie seiner Landespolizei. Um sein Konzept mit Fanvertretern abzustimmen, kam er im Vorfeld sogar extra nach Rostock. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen...

weiterlesen...

Vorkommnisse Hannover Hauptbahnhof

sp_rueck

Moin Hansafans,

hier ein kurzer Bericht zu den Vorkommnissen vom vergangenen Samstag am Hauptbahnhof Hannover:

Auf der Fahrt im Regionalexpress von Braunschweig nach Osnabrück wurde eine größere Gruppe Hansafans in Hannover von der Polizei an der Weiterfahrt gehindert.

Der betreffende Zug hatte planmäßig einen Kurzaufenthalt von 11:05 Uhr bis 11:20 Uhr auf dem Hauptbahnhof Hannover. Die Polizei durchsuchte dabei den Zug nach Fußballfans, die über die gesamte Länge des Zuges verteilt saßen, und forderte diese ohne Angabe von Gründen auf, den Zug zu verlassen.

weiterlesen...