Haftbefehl gegen Hansafan aufgehoben

laufende

Hallo Hansafans,

unser Mitglied, seit über einem Jahr in Untersuchungshaft, und gegen das nun schon sieben Monate lang ein Prozess geführt wird, ist heute aus der JVA Waldeck entlassen worden und wieder zu Hause.

Das Oberlandesgericht Rostock hat mit Beschluss vom 07.01.2016 den Haftbefehl gegen den Hansafan aufgehoben und die Entlassung aus der Untersuchungshaft angeordnet.

Die weitere Untersuchungshaft ist nicht mehr verhältnismäßig, so das OLG in seinem Beschluss. Die bisherige Verzögerung zusammen mit dem abzusehenden weiteren Verlauf des Verfahrens ist nicht mehr vertretbar...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstage 20 bis 22

laufende

Hallo Hansafans,

am 19.11. 2015 fand der Prozess gegen unser Mitglied seine Fortsetzung.

Zunächst war die Verlobte des Angeklagten als Zeugin geladen. Als solche machte sie von ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch.

Es folgte ein Sachverständiger, der damit beauftragt war, anhand des vorliegenden Bildmaterials festzustellen, welche Bekleidungsstücke der oder die Täter trugen. Durch das Gutachten sollte Klarheit in die Frage gebracht werden, wie viele verschiedene Personen die vorgeworfenen Straftaten begangen haben könnten.

Der Sachverständige konnte oder wollte mit dem zur Verfügung stehenden Material dazu jedoch keine Aussage treffen. Möglich schien ihm eine Einzeltäterschaft durchaus...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – 18. und 19. Verhandlungstag

laufende

Hallo Hansafans,

am 05.11. 2015 wurde die Hauptverhandlung gegen unser Mitglied fortgesetzt. Drei der vier geladenen Zeugen waren am mittlerweile 18. Prozesstag Polizeibeamte, der vierte Zeuge ein Staatsanwalt. Im Wesentlichen drehte sich die Befragung noch einmal darum, die Aussagen des Belastungszeugen C. und seine Glaubwürdigkeit zu überprüfen. Die Befragung ergab, dass zumindest dem Staatsanwalt im Zeugenstand C.’s Verhalten merkwürdig erschien, die Polizeibeamten aber mehr oder weniger alle Aussagen und den Zeugen insgesamt als glaubwürdig wahrnahmen...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Siebzehn

laufende

Hallo Hansafans,

wie bereits in unserem letzten Bericht angedeutet, bleiben die polizeilichen Videoaufnahmen weiterhin Thema im laufenden Verfahren. So formulierte die Verteidigung am 23.10. 2015 erneut einen Antrag auf die Herausgabe sämtlichen Videomaterials. Ausschlaggebend dafür ist, dass am 16. Verhandlungstag seitens der Zeugen von weiteren Aufnahmen gesprochen wurde. Die Verteidigung sei nunmehr im Besitz weiterer vereinzelter Aufzeichnungen, u.a. von an Einsatzhelmen befestigten Kameras. Auf diesen sei zu sehen, dass der Geschädigte H. keineswegs – wie von seinen Kollegen noch am 20.10. 2015 ausgesagt – auf der Treppe stehend, vom Stein getroffen und dadurch gefallen sei. Sondern, dass H. zur Treppe gegangen sei und sich dort hingesetzt habe...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Sechzehn

laufende

Hallo Hansafans,

am 20.10.2015 wurde der Prozess gegen unser Mitglied fortgesetzt.

Auch hier wurden u.a. wieder drei Polizeibeamte geladen. Zwei der jungen Beamten waren beim Spiel gegen Dynamo Dresden in jener Hundertschaft, der auch der Beamte H. angehörte. Dieser ist im laufenden Verfahren als Nebenkläger zugelassen.

Die Vernehmung begann jedoch mit einem 27-jährigen Beamten aus Rheinland-Pfalz. Dieser ging in seiner Aussage davon aus, dass es mehrere Werfer gegeben habe. Den Schaden an der von ihm geführten und beschädigten Kamera bezifferte der Zeuge auf ca. 1.200 €.

Die beiden Beamten der Rostocker Hundertschaft berichteten sodann zunächst aus ihren Erinnerungen vom Geschehen im Stadion, um dieses dann anschließend beim Abspielen verschiedener Videos zu untermauern...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Fünfzehn

laufende

Hallo Hansafans,

in der vergangen Woche wurde das Verfahren gegen unser Mitglied an drei Tagen fortgesetzt, so dass nun bereits 17 mal verhandelt wurde.

Am Montag, den 19.10. 2015 sagten drei Polizeibeamte aus. Zunächst die Zeugen Zilli und Billi (Namen von der BWRH geändert), welche die Durchsuchung der Wohnung des Angeklagten durchgeführt, diesen erkennungsdienstlich behandelt und die „Befragung“ des Zeugen C. in der JVA Bützow durchgeführt hatten. Im Anschluss wurde der Zeuge Willi (Name von der BWRH geändert) vernommen, welcher Auskünfte zur Fanszene des FC Hansa Rostock geben sollte.

Die ersten beiden Beamten boten dem Gericht zwei völlig identische Aussagen...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Vierzehn

laufende

Hallo Hansafans,

am Freitag, den 09.10. 2015 wurde zum 14. Mal in der Sache gegen unser Mitglied verhandelt. Es sollten fünf Zeugen gehört werden. Darunter drei Polizeibeamte, der Kapitän des Stena-Line Schiffes „Mecklenburg-Vorpommern“, auf dem der Angeklagte bis zu seiner Festnahme als zweiter Offizier gearbeitet hat und ein Hansafan.

Im großen Saal des Landgerichts in der August-Bebel-Straße in Rostock fanden sich erneut zahlreiche Besucher ein, die sich wie immer in diesem Verfahren vor dem Betreten des Gerichtssaals dem Kontrollprozedere (Ausweiskopie und Metalldetektor) unterziehen mussten. Zu Beginn der Verhandlung stellte die Verteidigung einen Antrag, die in das Verfahren des bisher eindeutig spektakulärsten Zeugen Thomas C. involvierten Beamten zu laden...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – 12. und 13. Verhandlungstag

laufende

Hallo Hansafans,

nachdem am Montag, den 5. Oktober 2015 ein neuer Verhandlungstag im Verfahren gegen unser Mitglied zu Ende gegangen war, bei dem vergleichsweise kurz ein weiterer Polizeibeamter als Zeuge vernommen wurde, folgte am Mittwoch, den 7. Oktober 2015 der nächste Prozesstag. Erneut waren viele Zuschauer zugegen. Das Prozedere des Abkopierens von Besucherpersonalausweisen durch Justizbeamte fand seinen Fortgang. Die vorher zumindest teilweise Verringerung der Anzahl der zur „Absicherung“ des Gerichtsgebäudes abgestellten Polizeibeamten wurde wieder aufgehoben. Anstelle dessen war die Anzahl wieder erhöht worden.

Als Zeuge geladen war der bereits während des elften Verhandlungstages vernommene Thomas C...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Elf

laufende

Hallo Hansafans,

Am Montag, den 14. September 2015 wurde ab 11 Uhr zum bereits elften Mal in der Strafsache gegen unser Mitglied verhandelt. Diesmal fanden sich erneut zahlreiche Beobachter im großen Saal des Landgerichts in der August-Bebel-Straße ein. Seitens des Gerichts scheint die „Angst vor Ausschreitungen“, wie es der Vorsitzende Richter formuliert hatte, ein wenig nachgelassen zu haben. So wurden zwar weiterhin alle Ausweise der Zuschauer kopiert, sowie Metalldetektoren und individuelle Personenkontrollen eingesetzt, doch hielt sich die Zahl, der zur Absicherung der Verhandlung eingesetzten Polizei- und Justizbeamten im Vergleich zu den vorangegangenen Verhandlungstagen in überschaubaren Grenzen.

Der Vorsitzende eröffnete die Verhandlung indem er bekannt gab, dass die JVA Waldec...

weiterlesen...

BWRH-Mitglied vor Gericht – Verhandlungstag Zehn

laufende

Hallo Hansafans,

am Donnerstag, den 27.08.2015 folgte um 9:30Uhr der mittlerweile zehnte Verhandlungstag gegen unser Mitglied. Das Prozedere der „Absicherung“ des Gerichtssaals durch Polizeibeamte, ebenso wie das Abkopieren der Personalausweise der wieder vielen Zuschauer, fand seinen Fortgang. Immerhin durfte der Angeklagte den Saal ohne Fußfesseln betreten.

Zu Beginn beantragte die Verteidigung, dass die Aussage des am neunten Verhandlungstag gehörten Zeugen auf ihre Relevanz für das Verfahren hin geprüft werden müsste. Zur Erinnerung: Beim Zeugen hatte es sich um einen 45-jährigen „Szenekundigen Beamten“ (SKB) gehandelt...

weiterlesen...