Monthly Archives August 2016

Ingewahrsamnahme von Minderjährigen rechtswidrig

laufende

Hallo Hansafans,

am 06.09.2014 spielte der F.C. Hansa Rostock zu Hause gegen den Halleschen FC. Unseren beiden minderjährigen Mitgliedern Quentin Qualle und Manni Makrele (Namen von der BWRH geändert) war dieses Heimspiel trotz gültiger Eintrittskarten nicht vergönnt. Die beiden Hansafans verbrachten die 90 Minuten stattdessen in einem Gefangenentransporter und bei der Polizei in der Rostocker Blücherstraße.

Die Blau-Weiß-Rote Hilfe begleitet und unterstützt die Mutter von Manni Makrele in diesem Fall bereits von Beginn an...

weiterlesen...

Plakat mit Rechtshilfe- und Verhaltenstipps für BWRH-Mitglieder erhältlich

allgemein

Hallo Hansafans,

In der Sommerpause hatten wir uns daran gemacht, Plakate mit konkreten Rechtshilfe- und Verhaltenstipps bei Hausdurchsuchungen anzufertigen. BWRH-Mitglieder können sich diese seit kurzem bei Heimspielen an unserem Info-Stand abholen. Wer dies bisher noch nicht getan hat, kann es beim Pokalspiel gegen Fortuna Düsseldorf nachholen. Die Plakate sind explizit nur Mitgliedern unserer Solidargemeinschaft vorbehalten und nur solange der Vorrat reicht erhältlich. Da in der Aufregung bei einer Hausdurchsuchung oft kleine Missgeschicke geschehen, die später Ärger hervorrufen, empfiehlt es sich aus unserer Sicht für jeden Hansafan, eine solche Gedächtnisstütze im Fall der Fälle zur Hand zu haben.

WERDET MITGLIED!

Eure Blau-Weiß-Rote Hilfe Rostock

weiterlesen...

Pressespiegel

presse

rot-schwarze-hilfe.de: Tarnen und Täuschen bei der Datensammelei – die unseriösen Auskunftserteilungen im Rahmen der Datei Gewalttäter Sport
fanhilfehannover.blogspot.de: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold
fanhilfe-moenchengladbach.de: Welche Rolle spielt eigentlich die Polizei?
westline.de: Die Fanhilfe Münster nimmt ihre Arbeit auf

weiterlesen...

„Abfilmerei“ durch Staatsmacht und private Sicherheitsfirmen

allgemein

Hallo Hansafans,

uns erreichen in letzter Zeit vermehrt Anfragen und E-Mails zum Thema „Abfilmerei“ durch Staatsmacht und private Sicherheitsfirmen bei Fußballspielen und ob dies überhaupt rechtmäßig sei. Aufgrund dessen möchten wir euch hierzu allgemein informieren und unter anderem die Rechtsgrundlagen beleuchten. Die Polizei gibt auf Nachfrage zwar an, dass kein verdachtsunabhängiges Filmen existiere – dass die Realität anders aussieht, weiß aber wohl ein jeder, der regelmäßig Fußballspiele besucht.

Grundsätzlich kann sich die gesetzliche Rechtsgrundlage für polizeiliche Filmaufnahmen aus drei Rechtsgrundlagen ergeben:

– § 81 b StPO für repressives polizeiliches Handeln zur Strafverfolgung in einem laufenden Verfahren

– jeweils landesspezifische Polizeigesetze, z.B...

weiterlesen...